Evangelische
Kirchengemeinde
Hösel

EKIR News

Wissen, was in der EKiR passiert
  1. Kaum eine Branche ist von der Corona-Pandemie so hart betroffen wie die Zirkusse. Wenn auch in der nächsten Saison keine Einnahmen möglich sind, stehen viele vor dem Aus. Die Circus- und Schaustellerseelsorge bittet um Unterstützung. Ein Besuch beim Circus Ronelli in Stolberg.

  2. Der Ehrenamtspreis der Evangelischen Kirche im Rheinland wird in diesem Jahr coronabedingt nicht vergeben. Aber am Sonntag, 30. August, will die Kirchenleitung die Bewerberinnen und Bewerber in den Mittelpunkt eines Gottesdienstes in der Düsseldorfer Johanneskirche stellen. Auf ekir.de kann man ab 10 Uhr im Livestream mitfeiern.

  3. Durch Corona stehen die Schulen unter Druck, die Digitalisierung zu forcieren. Die Wilhelmine-Fliedner-Schule in Hilden will alles daransetzen, dass das Menschliche dabei nicht auf der Strecke bleibt.

  4. Für Schülerinnen und Schüler im Gebiet der rheinischen Kirche hat der Schulalltag mit Einschränkungen wieder begonnen. Bleibt bei allen Corona-bedingten Maßnahmen  noch Zeit für kirchliche Angebote? Ein Blick nach Bonn.

  5. Täglich etwas zum Lesen und Nachdenken – so hat Pfarrer Andreas Pasquay von der Evangelischen Kirchengemeinde Langenfeld auf Einschränkungen durch die Corona-Pandemie reagiert. „Vitamin-G(ottesdienst)“ nennt er seine Auslegungen der Losungen, mit denen er auch ohne klassischen Gottesdienstbesuch im spirituellen Gespräch bleibt.

  6. Die Beratungsstelle für Erziehungs-, Familien-, Ehe- und Lebensfragen im Kirchenkreis an der Agger bietet seit dem Beginn der Corona-Krise Beratung auch per Videotelefonat an. Die Pandemie habe die Digitalisierung in der Beratungsstelle extrem beschleunigt, sagt Sozialarbeiterin Heike Ickler.

  7. Rucksack, festes Schuhwerk und dazu die Broschüre oder den QR-Code mit den meditativen Übungen: Das Wandern auf dem Lutherweg im Gummersbacher Stadtteil Lieberhausen ist mit Abstand auch in Zeiten der Pandemie die beste Erfahrung für Körper, Geist und Seele.

  8. Dalia Höhne und Elena Vorlaender arbeiten bei der Diakonie RWL als Abschiebungsbeobachterinnen. Sie setzen sich dafür ein, dass Betroffene am Düsseldorfer Flughafen mit Respekt und Würde behandelt werden. Doch auch 2019 kam es aus ihrer Sicht zu problematischen Fällen, heißt es in ihrem aktuellen Jahresbericht.

  9. Vor dem Hintergrund der Zerstörungen in Beirut ruft Präses Manfred Rekowsk einen Satz aus dem jüdischen Talmud in Erinnerung: "Wer einen Menschen rettet, der rettet die Welt." Das sei ein Prinzip, an dem Jesus sich orientiert habe und das geschehe heute auch in Kirche und Diakonie. Doch fragt er: "Reicht das?"

  10. Sollen Online-Gottesdienste kürzer sein als Präsenzgottesdienste? Brauchen sie sogar eine eigene Liturgie? Diese Fragen hat sich der Pfarrer Nico Ballmann gestellt. Die Antworten liefert am Sonntag, 16. August, 10.45 Uhr ein Online-Gottesdienst aus der Gemeinde Köln-Bickendorf.

Losungen

Tageslosung von Montag, 19. Oktober 2020
Der HERR macht die Gefangenen frei.
Wenn euch nun der Sohn frei macht, so seid ihr wirklich frei.

Spendenkonto

Ev. Verw. Amt

KKR D-Mettmann

 

BIC:

GENODED1DKD

 

IBAN:

DE98350601901013785011

 

Verw.-Zweck:

Mand. 150090500

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.